Multitabling Tipps – den Profit maximieren

Der Zweck von Multitabling ist Deine hourly Rate und Dein Rakeback zu erhöhen. Allerdings musst Du Dir bewusst sein, dass Deine Edge an mehreren Tischen kleiner ist als wenn Du nur an einem Tisch spielst. Zum Beispiel könntest Du mit 4-Tabling einen ROI von 7% haben und mit 8-Tabling einen ROI von 3%. In diesem Beispiel ist Deine hourly Rate mit 4-Tabling höher als wenn Du acht Tische gleichzeitig spielst. Deine Aufgabe ist es, heraus zu finden mit wie vielen Tischen Du Deine höchste hourly Rate hast.

Für ein erfolgreiches Multitabling hast Du zwei Optionen; entweder Du spielst Deine Turniere fortlaufend oder in Sets. Beide Methoden beeinflussen Dein Rakeback oder Dein hourly Profit auf verschiedene Art und Weise. Am besten probierst Du beides aus um heraus zu finden was für Dich am profitabelsten ist.

Mein persönlicher Multitabling Tipp:
Spiele nicht an zu vielen Tischen, dass Dein Spiel darunter leidet. Beim Multitabling ist es sehr verlockend möglichst viele Turniere zu öffnen, vor allem wenn man Neu-Einsteiger ist. Das ist aber der grösste Fehler, den Du machen kannst. Höchstwahrscheinlich wirst Du vor lautem Durchklicken nicht einmal merken, dass Du bei weitem nicht mehr Dein A-Game spielst. Und weiterhin, nichts ist schlimmer als an zehn Tischen gleichzeitig auf Tilt zu sein.

Natürlich gibt es Spieler, die Mühe mit Multitabling haben. Manche spielen an einem Tisch sehr solide und sobald sie multitabeln spielen verschlechtert sich ihr Spiel dramatisch. Andere spielen an zehn Tischen fast genauso gut wie an zwei Tischen. Jedes Gehirn funktioniert anders, aber… Multitabling ist auch ein Skill!

 

Multitabling Tipps #1 – Vorsicht in Super Turbo SnG’s

Vielleicht hast Du schon Erfahrungen mit 12-Tabling in regulären Sit N Go’s. Super Turbo SnG-Multitabling ist eine ganz andere Welt. In Super Turbos spielst Du viel mehr Hände als in regulären Sit N Go’s, da in Super Turbo SnG’s praktisch kein Post-Flop Play ist. Somit ist jede Hand schneller vorbei als in jedem anderen Spiel.

Und wenn es 4-handed oder noch shorter ist, vergeht eine Hand noch viel schneller. In der späten Phase eines Super Turbo SnG’s ist es nicht ungewöhnlich,15 Hände pro Minute zu spielen. Multiplizierst Du das mit 4 Tischen, kommst Du auf eine Hand pro Sekunde! Um qualitative Entscheidungen innerhalb einer Sekunde zu machen, erfordert viel Erfahrung und Konzentration. Falls Du noch nicht so viel Erfahrung mit Multitabling hast, empfehle ich Dir, es nicht zu überstürzen.

Zwar ist jede Entscheidung in einem Super Turbo SnG weniger komplex, aber sie müssen innerhalb kürzerster Zeit getroffen werden. Sobald Du das erste Mal 6 Bubbles gleichzeitig am laufen hast, wirst Du verstehen was gemeint ist.

Noch stressiger wird es, wenn Du an mehreren Tischen im Heads Up bist. An 4 von 8 Tischen Heads Up zu spielen kann Dich in den Wahnsinn treiben, weil Du praktisch immer an der Reihe bist. Das macht es sehr schwierig, Dich an anderen Tischen zu konzentrieren. Meistens wenn Du an einem anderen Tisch eine schwierige Entscheidung zu treffen hast, weisst Du nicht wie Dein Image ist. Vielleicht hast Du gerade die letzten drei Hände gepusht und musst Dich jetzt entscheiden, ob Du QTo aus dem Hi-Jack pushen sollst. Aus Image-Gründen solltest Du ein bisschen tighter spielen und folden, aber da Du noch 4 Heads Ups spielst, bist Du Dir deswegen nicht bewusst.

Auf der anderen Seite könntest Du an den anderen Tischen ausgeblindet werden, weil Du Dich zu sehr auf Deine 4 Heads Up Games konzentrierst. Häufig übersiehst Du gute Spots für einen negativen EV Push, weil Du schnelle Entscheidungen treffen musst und wenig Zeit für das Analysieren der Chipstacks, Chip-Position hast.
Hier erfährst Du mehr über den “Negativen EV Push”

 

Multitabling Tipps #2 – Sit N Go’s in Sets

Sit N Go’s in Sets zu spielen bedeutet, wenn Du eine gewisse Anzahl Turniere (Set) startest und es zuerst fertig spielst, bevor Du das nächste Set startest. Sit N Go’s in Sets zu spielen hat folgende Vorteile:

Die Blind-Levels in jedem Super Turbo SnG’s sind etwa gleich hoch. So kannst Du Dich besser konzentrieren, da Du überall zirka in der gleichen Situation bist. Denn Deine Strategie in SnG’s hängt von der höhe der Blinds (oder effektiven Stacks) ab. Wenn Du fortlaufend spielst, könntest Du 4 Bubbles, 2 Heads-Ups und 2 SnG’s in der Anfangsphase haben. Das erfordert schnelleres Denken und kann bei manchen Spielern einen negativen Einfluss auf ihren ROI haben.

Meistens wirst Du, je deeper das SnG schon ist, weniger Tische offen haben, weil Du bei manchen SnG’s vor der Bubble schon ausgeschieden bist (natürlich hast Du manchmal einen guten Run). In der Bubblephase sind Deine Entscheidungen nicht nur die wichtigsten, sondern auch die schwierigsten. Je mehr Aufmerksamkeit Du jedem Tisch geben kannst, umso höher Dein ROI in SnG’s. Selten bist Du an allen Tischen in der Bubblephase und wirst ziemlich viel Stress haben. Aber eigentlich kannst Du ja froh sein, wenn Du einmal so einen guten Run hast.

Du kannst in nach einem beendeten Set eine kleine Pause machen. Regelmässige Pausen sind wichtig, um Dich neu fokussieren zu können. Und zweitens, spielst Du nicht all zu lange unter Deinem “A-Game”, falls Du einmal auf Tilt gehst.

Sit N Go’s in Sets zu spielen ist empfehlenswert, wenn Du weniger Erfahrungen mit Multitabling hast oder Mühe hast, Dich an verschiedenen Tischen neu zu orientieren. Der grosse Vorteil von Sets ist, dass Du bei jedem SnG gleich grosse Blind-Levels hast.

 

Multitabing Tipps #3 – Fortlaufende Sit N Go’s

Fortlaufend Sit N Go’s zu spielen bedeutet, zu jeder Zeit eine gewisse Anzahl Sit N Go’s am laufen zu haben. Sobald Du ein SnG beendet hast, startest Du ein neues. Diese Methode erfordert schnelleres Denken und Orientierung an verschiedenen Situationen. Dafür steigt Deine SnG’s/h, was mehr Rakeback bedeutet. Sit N Go’s fortlaufend zu spielen hat folgende Vorteile:

Es ist die beste Multitabling-Methode um möglichst viel MGR (Monthly Gross Rake) und Rakeback zu generieren. Pass aber auf, dass Dein Spiel nicht darunter leidet und es Dein ROI zu negativ beeinflusst. Fortlaufende Sit N Go’s erhöhen Deine SnG’s/h und im Idealfall Deine hourly Profit.

Diese Multitabling-Methode hilft manchen Spielern weniger resultat-orientiert zu sein. Die Varianz in Super Turbo SnG’s ist sehr hoch. 20 Buy-In Swings sind Standard, 50 Buy-In Downswings sind auch keine Seltenheit. Dies ist, weil die Edges in Super Turbo SnG’s nicht so gross sind. Wenn Du fortlaufend Sit N Go’s spielst, bist Du Dir weniger bewusst, wie viel Du in Deiner Session Up oder Down bist.

Es ermöglicht Dir Dein “SnG’s/h-Potenzial” voll auszuschöpfen und Deine hourly Rate zu maximieren. Mit Erfahrung kannst Du Deine fortlaufende Multitabling-Sessions so staffeln, dass Du nur wenige Bubbles hast, und kannst Dich auf jene SnG’s konzentrieren, wo Deine Entscheidungen am wichtigsten sind (je deeper das SnG, umso wichtiger).

 

Multitabling Tipps #4 – Fortlaufend oder Sets spielen?

Grundsätzlich hat beides ihre Vor- und Nachteile. Schlussendlich kommt es auf die eigenen Vorlieben drauf an. Diese sind für jeden Pokerspieler verschieden. Deshalb solltest Du experimentieren und Deine Resultate tracken. Dabei solltest Du nicht vergessen zu berücksichtigen, wie Du Deine Sessions mit welcher Multitabling-Methode empfunden hast.

Ich muss Dich nochmals warnen, dass Du es mit Multitabling nicht übertreiben solltest. Zu schnelles Hinzufügen von weiteren Tischen kann Deinen ROI dramatisch verringern und kann Dich schneller auf Tilt bringen, falls Du einmal einen schlechten Run hast.

Bevor Du Dich entscheidest mit Multitabling anzufangen, beantworte Dir folgende Fragen:

  • Habe ich genug Erfahrung in Super Turbo SnG’s?
  • Kommen meine Entscheidungen praktisch schon aus dem Blut? Frage der Routine!
  • Bin ich mir über die Varianz in Super Turbo SnG’s bewusst?
  • Kann ich physisch und mental mit den Swings umgehen?
  • Wie verhalte ich mich nach mehreren Bad Beats und zehn verlorenen Coinflips?
  • Spiele ich dann immer noch mein A-Game?

Wenn Du “Ja” zu allen Fragen sagen kannst, dann bist Du bereit mit Super Turbo Multitabling. Es erfordert neben den technischen Skills und Multitabling-Skills, auch noch ein weiterer Skill, der einen grossen Impakt auf das Multitabling hat. Nämlich der psychologische Skill, Dein Pokermind.
 
Dieser Artikel wurde von Stephan Tchen verfasst.
 

TIPP: Es läuft gerade nicht so gut? Neuer Raum, neues Glück! Versuch es doch jetzt bei 888 Poker und hol Dir jetzt exklusiv über unseren Link gratis 8$ Pokergeld! (keine Einzahlung notwendig)
>> www.888.com/de <<

Verwandte Artikel:

  1. 9 Tipps für erfolgreiches Multitabling
  2. Fehler beim Multitabling
  3. 50 Poker Strategie Tipps
  4. 7 Tipps gegen Tilt
  5. Poker – Monitor: Häufig gestellte Fragen (FAQ) und Tipps