Poker Table Image – Tight is right -> Fold Equity

In Super Turbo SnG’s willst Du ein tightes Table Image haben. Deine Gegner sollen denken, dass Du eine tighte Pushing Range hast. Hast Du ein Tight Table Image, werden sie Dich nicht so light callen, was dazu führt, dass Du die Blinds öfters stehlen kannst.

 

Poker Table Image #1 – Die Wichtigkeit Deines Images

Wenn Du in einem Super Turbo SnG All-In gehst, ist es Dir immer lieber, dass alle Deine Gegner folden.

1. Die Blinds zu gewinnen, erhöht Deinen Stack um eine signifikante Grösse in %
2. Im Falle eines Calls ist die Wahrscheinlichkeit einfach zu hoch eliminiert zu werden, ausser wenn Du die gegnerische Hand dominiert hast

Meistens möchtest Du nicht einmal, dass Dein Gegner mit Any Two callt, weil Du in den meisten Fällen nur maximum 63% Favorit bist (ausser bei dominierten Händen oder AA, KK). Ein lighter Call ist nicht nur schlecht für Deinen Gegner, sondern auch schlecht für Dich. Die einzigen die davon profitieren, sind die restlichen Spieler am Tisch.

Hier siehst Du inwiefern Spieler profitieren, wenn zwei Spieler All-In sind:

Situation:
Anfang eines Super Turbo SnG’s. Alle 9 Spieler sind even in Stacks, alle Spieler folden, SB geht All-In und der BB callt.

Turnier Equity vor dem All-In: Alle Spieler haben 11,1% Equity (100% / 9 Spieler)

Equity nach dem All-In (angenommen es gibt keinen Split-Pot):

SB (win): 20,3%
BB (lose): 0,0%

Für diejenigen, die mit dem Bubblefaktor und Turnier Equity noch nicht so vertraut sind: Von Poker Table Image zu “Bubble Factor – Tournament Equity”

Merkst Du etwas? Vor dem All-In hatten beide zusammen 22,2% Equity. Nachdem der SB das All-In gewonnen hat, ist seine Turnier Equity nur um 9,2% gestiegen (1,9% weniger als 11,1%). Wo sind jetzt die restlichen 1,9% Turnier Equity gegangen?

Diese Equity wurde an den restlichen 7 Spielern am Tisch verteilt. Alle Spieler am Tisch haben von dieser Konfrontation profitiert und konnten ihre Turnier Equity um 0,27% (1,9% / 7 Spieler) erhöhen.

Schlussfolgerung:
Immer wenn Du All-In gehst, willst Du dass alle Spieler folden. Es gibt nur wenige Gründe, warum Du einen Call bevorzugen würdest. Durch Konfrontationen profitieren alle Spieler, welche nicht in der Hand involviert sind. Deshalb willst Du, dass alle gegen Deine All-Ins folden und im besten Falle sich gegenseitig aus dem Turnier eliminieren. Ein tightes Table Image ist also sehr wichtig in Super Turbo SnG’s.

Tightes Table Image -> Fold Equity

Fold Equity ist Key in Super Turbo SnG’s und ein tightes Table Image hilft Dir Deine Fold Equity zu erhöhen. Hast Du aber ein schlechtes (in diesem Fall Loose) Table Image, wirst Du öfters gecallt, und verlierst viel Equity. Wie kannst Du also ein tightes Image aufbauen, so dass Deine Gegenspieler Deine All-In Pushes fürchten?

Eine Möglichkeit um dies zu erreichen ist, nur starke Hände zu pushen. Das ist vielleicht besser für Dein Tight Table Image, aber sehr negativ EV für Dein ganzes Game. Wenn Du zu tight bist, spielst Du nicht gut in Super Turbo Sit N Go’s. In der Anfangsphase ist es korrekt tight zu sein, vor allem in early und middle Position. Das Spiel wird aber umso aggressiver, je weniger Spieler im Turnier übrig sind. Eine optimale Strategie für das Endspiel setzt voraus, dass Du sehr viele marginale und sogar schwache Hände All-In stellst. Manchmal musst Du Hände mit negativem Erwartungswert pushen, damit Du später immer noch genug Chips hast um Deine Gegner zum Folden zu bringen.

Mehr dazu hier: Nevative EV Push – Super Turbo Tipp

 

Poker Table Image #2 – Folden in “close decisions”

Um Dein Table Image zu pflegen, solltest Du in knappen Entscheidungen, ob Du eine Hand pushen sollst, eher zu einem Fold tendieren. Dein tightes Tables Image erlaubt Dir in zukünftigen Situationen öfters die Blinds zu stehlen. Vor allem in der mittleren oder späten Phase eines Turniers ist das Folden in close decisions wichtig für Dein Table Image. Wieso?

In der Anfangsphase ist eine knappe Entscheidung, AJo oder 66 von MP zu pushen. Eine knappe Entscheidung spät in einem Turnier könnte sein, ob Du J2s oder 64o pushen sollst. Wenn Du in der Anfangsphase gecallt wirst und AJo oder 66 zeigst, wird das Dein Image nicht zerstören, weil es einigermassen starke Hände sind. Kommt es aber vor, dass Du beim Showdown J2 oder 64 zeigen musst, werden sich die Spieler das sofort notieren.

Auch wenn ein Any Two Push in dieser Situation korrekt ist, werden sie sich trotzdem daran erinnern, dass Du in der Lage bist Junk All-In zu pushen. Das ist nicht gut für Dein Poker Table Image. Ob Du Wert auf Dein Table Image legen willst, musst Du selber wissen. Fakt ist, immer wenn Du zukünftig gegen sie All-In gehst, werden sie eher einen Grund zum Callen als zum Folden suchen. Notieren sie bei Deinem Screennamen aber wirklich etwas wie “Pushes 64o with 8 BB’s on bubble” oder “shoves All-In with any two”, dann werden sie Dich möglicherweise über mehere Wochen oder sogar monatelang lighter callen. Das ist sehr schlecht für Deine Win-Rate.

Denke also immer daran, wie Deine Entscheidungen Dein Table Image beeinflussen. Folde Junk Hände in knappen Situationen, auch wenn es laut ICM korrekt ist zu raisen. Jedenfalls solltest Du es nicht übertreiben mit dem Präsentieren eines tighten Images. Um erfolgreich zu sein, musst Du immer noch Junk in den richtigen Situationen pushen können. Wenn Du anfängst zu oft profitable Pushes aufzugeben, verlierst Du zu viel an Edge und wirst es selbst mit einem tighten Table Image nicht ausgleichen können. Dein Ziel ist es, ein Mittelmass zu finden.
 
Dieser Artikel wurde von Stephan Tchen verfasst.
 

TIPP: Es läuft gerade nicht so gut? Neuer Raum, neues Glück! Versuch es doch jetzt bei 888 Poker und hol Dir jetzt exklusiv über unseren Link gratis 8$ Pokergeld! (keine Einzahlung notwendig)
>> www.888.com/de <<

Verwandte Artikel:

  1. Extra Fold Equity – Maximum Edge
  2. Looses Calling Image
  3. Der Slow Fold Move
  4. Bubble Factor – Tournament Equity
  5. ICM: Vergleich Bubble (Push or Fold) von SnG und DoN