Sit’n Go und Poker – Fragen und Antworten

Im letzten Jahr sind eine Vielzahl von Fragen von Usern bei uns eingetroffen. Die meisten nicht direkt per E-Mail, sondern via Suchmaschinen von Suchenden, die uns dann gefunden haben. Wir veröffentlichen jetzt einen Rückblick auf die interessantesten, spannendsten und lustigsten Fragen aus dem letzten Jahr. Wenn auch Du eine Frage hast, dann kannst Du diese am Ende des Artikels stellen und wir werden sie in Kürze beantworten.

 

Wie berechnet man den ROI?

Der Return on Investment – oder die Rendite beim Spielen von Turnieren – lässt sich einfach berechnen. Du teilst einfach Deinen Gewinn durch Deinen Einsatz. Gewinnst Du also in einem Turnier 20$ und hast dabei 11$ Buy-In bezahlt, dann beträgt Dein ROI 9/11 = 82%. Einen weiterführenden Artikel dazu plus einen kostenlosen ROI Rechner zum Download findest Du in unserem Artikel zu SNG und ROI.

 

Was bedeutet die Varianz? Was sagt die Varianz aus? Und was ist die Sample Size?

Jetzt wird es schon anspruchsvoller. Varianz ist ein mathematischer Begriff für die Streuung von Resultaten. Je grösser die Grösse der Stichprobe (auf Englisch: Sample Size), desto geringer die Streuung um den erwarteten Wert. Wenn Du Dich in das Thema einlesen willst, dann ist unsere Analyse zur Varianz und ROI bei Sit’n Go sicher ein guter Startpunkt.

Pokerspieler selbst geben häufig der „Varianz“ die Schuld, wenn sie Geld verlieren. Viel häufiger sind aber die Spieler selbst das Problem. Nach einer Glückssträhne verlässt sie das Glück und sehen die Resultate, die Ihren Fähigkeiten entsprechen. Und weil die meisten Spieler beim Pokern Geld verlieren, sind das halt eben schlechte Resultate, sprich sie verlieren Geld. Beim Pokern aber muss man – eben weil eine sehr hohe Stichprobengrösse notwendig ist – nicht auf kurzfristige Resultate schauen. Viel besser ist es, immer sein bestmögliches Spiel zu spielen und sich stetig fortzubilden. Dazu gehört, sich vertieft mit Poker Strategie auseinander zu setzen.

 

Wie viele Tische sind bei online Poker möglich? Wie viele Tische beim Multitabling?

Bei einzelnen Pokerseiten gibt es Beschränkungen zur Anzahl Tische, die man gleichzeitig öffnen kann. Allerdings ist die Technik meistens nicht das Problem. Vielmehr sind viele Pokerräume zu klein (sprich: es spielen zu wenig Spieler dort) um zehn oder mehr Tische spielen zu können. Der grösste Pokerraum der Welt ist PokerStars. Dort kann man sogar 50 und mehr Tische gleichzeitig spielen. Das schaffen allerdings nur ganz wenige Spieler. Der bekannteste Multitabler ist Boku87, der seine Fähigkeiten u.a. auf diesem Youtube-Video der Öffentlichkeit gezeigt hat.

Wir empfehlen Dir, die Anzahl Tische nur langsam zu steigern. Es bringt nichts, zehn Tische zu spielen, wenn Du dann in der Summe Geld verlierst. Tipps zum Multitabling findest Du in unserer online Poker Strategie-Sektion.

 

Was gibt es für gute Pokerfilme?

Auch hierzu haben wir vor einiger Zeit einen Artikel zusammengetragen und die unserer Meinung nach besten Poker und Casino Filme vorgestellt. Der am meisten empfohlene Film ist sicher „Rounders“ mit Matt Damon und Edward Norton. Daneben gibt es nicht allzu viele gute Pokerfilme, bei denen wirklich Poker im Mittelpunkt steht.

 

Wie lange dauert ein SNG (Sit and Go) Turnier?

Die Dauer eines Sit’n Go ist extrem unterschiedlich, weil es sehr viele unterschiedliche Varianten gibt. Wichtigste Faktoren sind:

Anzahl Spieler am Tisch: Turniere mit wenigen Spielern (Heads-Up oder Shorthanded) schneller zu Ende als die Turniere mit neun oder zehn Spielern am Tisch.

Geschwindigkeit: Turbo oder Speed SNG sind deutlich schneller zu Ende als die regulären SNG. Denn wenn die Blinds rascher steigen, dann ist man schneller in der Push or Fold Phase und damit ist das Spiel auch schneller zu Ende.

Anzahl Plätze im Geld: Dann spielt es auch eine Rolle, wie viele Plätze Geld einbringen. Bei einem regulären SNG sind das die ersten drei Plätze (von 9 oder 10 Teilnehmenden). Bei einem Winner Takes it All SNG gewinnt nur der letzte Spieler. Solche Turniere dauern meist etwas länger. Bei einem Double or Nothing hingegen ist Schluss, wenn die Hälfte der Spieler (meist 5 von 10) ausgeschieden sind. Solche Turniere dauern meistens weniger lange.

Somit kann man diese Frage nicht pauschal beantworten. Aber um eine Bandbreite anzugeben: Ein Sit’n Go Turnier, bei dem man nicht gleich am Anfang ausscheidet, dauert durchschnittlich etwa 10 bis 50 Minuten.

 

Wie bei Party Poker Karten der Gegner sehen?

Wie wir Artikel zu Poker Betrug gezeigt haben, gibt es nur sehr wenige Betrugsmöglichkeiten im online Poker. Die gegnerischen Karten zu sehen ist nicht möglich, mal von einigen technischen Kniffen abgesehen. So ist es theoretisch möglich, dass Mitarbeiter des Pokerraums Einblick in die Hole Cards haben. Oder man könnte das WLAN eines anderen Spielers hacken und dort die ausgeteilten Karten einsehen. Aber das sind beides Möglichkeiten, die einem durchschnittlichen Pokerspieler nicht offenstehen. Vielmehr sollte man sich Pokerstrategie auseinander setzen. Verbessert man sein Spiel, dann gewinnt man auch mehr und häufiger. Und hat an seinen Gewinnen erst noch mehr Freude, als wenn diese durch einen Betrug zustande gekommen wären.

 

Wie viele Starthände gibt es im Poker?

Jeder Spieler erhält bei Texas Hold’em zwei Karten ausgeteilt. Weil es 52 Karten gibt, gibt es somit 52×51, also 2652 verschiedene Starthände. Weil es aber keine Rolle spielt, in welcher Reihenfolge man die Karten erhält, sind es nur halb so viele. Und weil es weiter keine Rolle spielt, welche Farbe die Blätter haben, sind es nochmals weniger Starthände, da man nur zwischen gleichfarbigen (suited) und andersfarbigen (offsuited) Starthänden sowie den Pocket Pairs unterscheidet. Wenn Dich das Thema interessiert, dann lies hier mehr darüber im Artikel zu den besten Starthänden im Poker.

 

Was mit 1‘000$ Bankroll spielen?

Tausend Dollar sind eine ordentliche Bankroll. Wir raten davon ab, ohne Erfahrungen einen solchen Betrag einzuzahlen. Das Risiko ist gross, über kurz oder lang das Geld zu verlieren. Hat sich jemand aber auf den ganz tiefen Limits eine solche Bankroll erspielt, dann wird es Zeit, langsam ein Limit aufzusteigen. Aber zurück zur Frage und unserer Antwort: Mit 1‘000$ kann man z.B. gut die 11$ SNG’s spielen. Details findest Du in unserem Artikel zum Thema BRM (Bankroll Management).

 

Warum spielen so viele Russen online Poker?

Diese letzte Frage können wir nicht wirklich beantworten, sondern höchstens dazu Vermutungen anstellen. So ist Russland ein grosses Land und hat über 140 Millionen Einwohner (etwa so viele wie Deutschland und Frankreich zusammen). Dann kann es sein – aber das mag ein Vorurteil sein – dass Russen gerne zocken. Oder dass sie einfach keine besseren Alternativen zur Freizeitgestaltung kennen. Oder dass sich einige davon ihren Lebensunterhalt oder ihr Studium damit verdienen. Solche Spieler betreiben im Gegensatz zu Hobbyspielern Multitabling. Dadurch entsteht der Eindruck, dass mehr Russen am spielen sind, als es dann effektiv sind.

 

Hast Du auch eine Sit’n Go oder Poker bezogene Frage? Dann stell sie doch jetzt und schicke uns eine E-Mail an:

 

 

TIPP: Es läuft gerade nicht so gut? Neuer Raum, neues Glück! Versuch es doch jetzt bei 888 Poker und hol Dir jetzt exklusiv über unseren Link gratis 8$ Pokergeld! (keine Einzahlung notwendig)
>> www.888.com/de <<

Verwandte Artikel:

  1. Poker – Monitor: Häufig gestellte Fragen (FAQ) und Tipps
  2. 50 Poker Strategie Tipps
  3. Übersicht Poker-Strategie-Artikel
  4. Online Poker ist rigged: Poker Mythen
  5. Weisheiten, Phrasen/Sprüche und Witze im Poker