ICM (Independent Chip Model) – Einführung

In diesem Artikel lernst Du, dass ICM ein Modell ist, um den Wert von Turnier-Chips in Dollar umzurechnen und wie man dies auf einfache Weise online bewerkstelligen kann.

Erwarteter Gewinn in Cash Games ($EV)

Bei einem Cash Game weiss man immer, wie viel die einzelnen Dollars im eigenen Stack oder im Pot wert sind: Nämlich genau soviel, wie sie Wert anzeigen. Gewinnst Du also einen Pot von 25$, dann steigt Dein Vermögen um 25$. Gleich einfach ist die Berechnung Deines Erwartungswertes in Dollar an einem Pot: Gehst Du vor dem Flop mit Assen mit Deinem Stack von 50$ all-in und wirst von KK gecallt, dann hast Du eine 82%-Wahrscheinlichkeit, den Pot von 100$ zu gewinnen. Dein erwarteter Gewinn in Dollar, kurz $EV (für „Dollar Expected Value“) beträgt 82% * 100$ = 82$.

Erwarteter Gewinn in Chips in SnGs (cEV)

Bei einem SnG kannst Du mit der gleichen Rechnung Deinen Erwartungswert in Chips, kurz cEV (für „Chips Expected Value“), berechnen. Gehst Du in einem SitnGo in der ersten Hand mit Assen mit Deinen 1500 Chips All-In und wirst von KK gecallt, dann hast Du eine 82%-Wahrscheinlichkeit, einen Pot von 3000 Chips zu gewinnen. Dein cEV beträgt 82% * 3000 = 2460 Chips.

Erwarteter Gewinn in Dollar in SnGs ($EV)

Und jetzt wird es interessant: Angenommen Du spielst ein SnG mit einem Buy-In von 10+1$ , gewinnst mit den Assen aus obigem Beispiel den Pot und hast mit 3000 Chips doppelt so viele Chips wie Deine verbleibenden acht Gegner. Wie viel sind diese 3000 Chips wert? Ein Einsteiger würde jetzt sagen, sie seien doppelt so viel wert wie das Buy-In, also 20$. Dies ist aber nicht so, denn gewonnene Chips in Turnieren sind weniger wert wie verlorene Chips. Dies kann an einem einfachen Beispiel bewiesen werden: Gewinnst Du ein SnG, dann besitzt Du 100% der Chips, erhältst aber nur 50% der Gewinnsumme, da ja der Zweitplatzierte 30% und der Drittplatzierte 20% gewinnen. Ein einzelner Chip ist also am Ende eines SnGs nur noch halb so viel wert wie zu Beginn des SitnGo’s. Dies bedeutet nichts anderes, als dass sich in SnGs der cEV vom $EV unterscheidet.

Umrechnung cEV in $EV mit einem ICM-Rechner

Die Umrechnung des Wertes von Chips in Dollar ist relativ kompliziert und zeitaufwändig. In diesem Artikel hier ist ein Beispiel aufgeführt, wie man mit ICM den $EV von Chips in einem SnG mit drei verbleibenden Spielern berechnet. Wichtig ist, dass man versteht, wie mittels ICM der $EV berechnet wird. Die Berechnung selbst muss man nicht beherrschen – dazu fehlt einem auch die Zeit während eines Turniers. Zum Glück gibt es im Internet gibt es mehrere Seiten, die kostenlos einen webbasierten ICM-Rechner anbieten. Eine davon ist HoldemResources.

Beispiel

Sehen wir uns ein Beispiel an:

SB: 1500 Chips (10% der Chips): Small Stack

BB: 7500 Chips (50% der Chips): Big Stack

CO: 3000 Chips (20% der Chips): Medium Stack

BTN: 3000 Chips (20% der Chips): Medium Stack

Total Chips: 15000

Blinds 100/200

Auszahlung 50/30/20

Eine Eingabe im ICM-Rechner von HoldemResources ergibt in der Spalte (EQPre –Equity vor dem Flop, was wir oben als $EV bezeichnet haben) folgende Werte:

SB: 14.17%

BB: 37.18%

CO: 24.33%

BTN: 24.33%

Total Chips: 100%

Bei einem 10+1$ SnG mit einem Preispool von 100$ betragt der $EV des Big Stacks mit 50% der Chips also nicht 50$, sondern 37.18$. Am stärksten profitiert der Small Stack vom sinkenden Wert von zusätzlichen Chips: Seine 1500 Chips, welche nur 10% aller Chips repräsentieren, entsprechen einem Anteil von 14.17% am Preispool. Oder anders veranschaulicht: Obwohl der Big Stack fünfmal so viele Chips wie der Small Stack hat (7500 gegenüber 1500), ist seine Equity oder sein $EV nur 2.6x so gross (37.18%/14.17%).

Zusammenfassung Einführung Independent Chip Model

ICM ist ein mathematisches Modell, um den cEV in SitnGo’s in $EV umzurechnen. Der Erwartungswert in Dollar ist relevant für Deine Entscheidungen in SnG-Turnieren, nicht der Erwartungswert in Chips. Das Modell zeigt, dass ein gewonnener Chip weniger wert ist als ein verlorener Chip, was in der Volkswirtschaftslehre schon lange unter dem Begriff „sinkender Grenznutzen“ bekannt ist. Daraus leitet sich ab, dass man in SnG-Turnieren Coinflips oder teilweise auch 60:40 Chancen bewusst vermeiden sollte, während man in Cash Games jedes All-In, bei dem man mehr als eine 50%-Gewinnwahrscheinlichkeit hat, callen sollte.
 

TIPP: Es läuft gerade nicht so gut? Neuer Raum, neues Glück! Versuch es doch jetzt bei 888 Poker und hol Dir jetzt exklusiv über unseren Link gratis 8$ Pokergeld! (keine Einzahlung notwendig)
>> www.888.com/de <<